Seite drucken Seite empfehlen

Informationen der Lichtenbergschule

MELDUNG VOM 20.05.2020

Hier (162,2 KiB) finden Sie die Pressemitteilung "Scool-Abo: Soforthilfe des Landes entlastet Familien" des VVS.

MELDUNG VOM 18.05.2020

Der Unterricht an den Schulen und damit auch an der Lichtenbergschule wird ab dem 18. Mai 2020 schrittweise wieder aufgenommen. Los geht es mit den Viertklässlern. Alle weiteren Informationen erhalten die Eltern direkt von der Schule.

Corona-Verordnung Schule (243,4 KiB)

MELDUNG VOM 07.05.2020

Neues (476,2 KiB) Hinweisblatt und Anmeldung zur erweiterten Notbetreuung.

MELDUNG VOM 24.04.2020

Ausweitung und Verlängerung der Notbetreuung in der Schule

Gemäß der 6. Corona-Verordnung wird die Notbetreuung ab dem 27. April 2020 ausgeweitet. Zum einen können Kinder bis zur 7. Klasse die Notbetreuung besuchen. Zudem kann die Notbetreuung ab dann auch in Anspruch genommen werden, wenn beide Erziehungsberechtigten eine präsenzpflichtige berufliche Tätigkeit außerhalb der Wohnung wahrnehmen, sie dabei unabkömmlich sind und sie durch die berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert sind. Das Vorliegen der Voraussetzungen ist durch Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung des Arbeitgebers beziehungsweise des Dienstherrn zu belegen.

Darüber hinaus wird in der neuen Corona-Verordnung definiert, dass Schulen nur für bestimmte Klassenstufen und unter bestimmten Voraussetzungen ab dem 4. Mai 2020 eingeschränkt wiedereröffnen. Für die weiteren Schülerinnen und Schülern bleibt der reguläre Schulbetrieb weiter ausgesetzt. Darunter fällt leider auch die Lichtenbergschule.

MELDUNG VOM 23.04.2020

Fragebogen der Lichtenbergschule für die Notbetreuung von Kindern unter 12 Jahren

Fragebogen der Lichtenbergschule für die Notbetreuung von Kindern unter 12 Jahren

Hier werden Sie zum Fragebogen weitergeleitet. (142,6 KiB) Darin enthalten ist auch eine vom Arbeitgeber auszufüllende Bestätigung der systemrelevanten Berufstätigkeit als Nachweis für die Notbetreuung von Kindern unter 12 Jahren.

MELDUNG VOM 13.03.2020

Regelung der Lichtenbergschule zum Vorgehen im Zusammenhang mit dem Coronavirus ab Montag, 16. März 2020

Sehr geehrte Eltern,

wie Sie sicherlich den Pressemitteilungen entnehmen konnten, hat die baden-württembergische Landesregierung gestern veranlasst, ab Dienstag, den 17. März den Unterricht und jegliche Veranstaltungen an Schulen sowie den Betrieb an Kindertagesstätten auszusetzen. Diese Regelung gilt bis einschließlich Sonntag, den 19. April 2020, also bis zum Ende der Osterferien.

Nach Rücksprache mit dem Schulträger findet an der Lichtenbergschule schon ab Montag, den 16. März 2020 kein regulärer Unterricht mehr statt.

Falls Sie bis dahin keine Betreuung für Ihr Kinder organisieren können, so kann Ihr Kind selbstverständlich am Montag zu den bekannten Unterrichtszeiten in die Schule kommen. Wir bitten Sie allerdings dieses Angebot nur im Notfall in Anspruch zu nehmen.

Ebenso können am Montag noch fehlende Schulmaterialien abgeholt werden.

1. Notfallbetreuung bis zu den Osterferien
Hier gelten die Bestimmungen der Landesregierung. Auch an unserer Schule ist eine Notfallbetreuung gesichert. Die Notfallbetreuung gilt für Schülerinnen und Schüler deren Eltern in Bereichen der kritischen Infrastruktur beschäftigt sind.

Zur kritischen Infrastruktur zählen insbesondere: Gesundheitsversorgung, Bereiche der Sicherheit und Ordnung, Gefahrenabwehr, die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur sowie die Lebensmittelbranche.
Voraussetzung ist dabei, dass beide Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler, im Fall von Alleinerziehenden in Bereichen der kritischen lnfrastruktur tätig sind. Die Notfallbetreuung an den Schulen erstreckt sich auf den Zeitraum der regulären Unterrichtszeit.

Sollten Sie von dieser Regelung betroffen sein, so setzen Sie sich bitte am Montag telefonisch mit uns in Verbindung.

2. Unterrichtsmaterialien
Ihre Kinder konnten bereits am Freitag alle nötigen Unterrichtsmaterialien mit nach Hause nehmen. Einige Klassen wurden bereits mit Wochenplänen und Aufgaben für die unterrichtsfreie Zeit ausgestattet. Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer setzen sich für gesonderte Regelungen mit den Elternvertretern der jeweiligen Klassen in Verbindung.

3. Schulanmeldung und Klassenpflegschaftssitzungen
Alle bereits geplanten Veranstaltungen entfallen vollständig.

Für die Schulanmeldung der künftigen ersten Klassen gilt:
Sie haben bereits alle relevanten Unterlagen von Frau Hieber erhalten und ausgefüllt. Ihr Kind gilt somit selbstverständlich als an der Lichtenbergschule angemeldet. Für die Abfrage des Impfschutzes bzgl. des Masernschutzgesetzes setzen wir uns vor der Einschulung Ihrer Kinder mit Ihnen in Verbindung.

Natürlich sind Schulleitung, Schulsekretärin, Lehrerinnen und Lehrer auch während der unterrichtsfreien Zeit für Sie erreichbar, allerdings bitten wir Sie darum, persönliche Kontakte auf das Notwendigste zu beschränken.

Informieren Sie sich bitte weiterhin über unsere Homepage und bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen
Schulleitung der Lichtenbergschule