Seite drucken Seite empfehlen

Neuste Informationen zum Thema Coronavirus in den Kindertageseinrichtungen



Anregungen und Spiel/Bastelideen finden Sie hier.

MELDUNG VOM 30.3.2020

Anmeldebogen – Notfallbetreuung- Ergänzung 30.03.2020 (504,5 KiB)

MELDUNG VOM 27.3.2020

Die Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen ist auch in den Ferien gewährleistet.

MELDUNG VOM 17.3.2020

Definition der kritischen Infrastruktur gemäß der Rechtsverordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO):

(6) Kritische Infrastruktur im Sinne des Absatz 4 sind insbesondere
1. die in den §§ 2 bis 8 der BSI-Kritisverordnung (BSI-KritisV) bestimmten Sektoren Energie, Wasser, Ernährung, Informationstechnik und Telekommunikation, Gesundheit, Finanz- und Versicherungswesen, Transport und Verkehr,
2. die gesamte Infrastruktur zur medizinischen und pflegerischen Versorgung einschließlich der zur Aufrechterhaltung dieser Versorgung notwendigen Unterstützungsbereiche, der Altenpflege und der ambulanten Pflegedienste, auch soweit sie über die Bestimmung des Sektors Gesundheit in § 6 BSI-KritisV hinausgeht,
3. Regierung und Verwaltung, Parlament, Justiz- und Abschiebungshaftvollzugseinrichtungen sowie notwendige Einrichtungen der öffentlichen Daseinsvorsorge (einschließlich der Einrichtungen gemäß § 36 Absatz 1 Nummer 4 IfSG), soweit Beschäftigte von ihrem Dienstherrn unabkömmlich gestellt werden,
4. Polizei und Feuerwehr (auch Freiwillige) sowie Notfall- /Rettungswesen einschließlich Katastrophenschutz,
5. Rundfunk und Presse,
6. Beschäftigte der Betreiber bzw. Unternehmen für den ÖPNV und den Schienenpersonenverkehr sowie Beschäftigte der lokalen Busunternehmen, sofern sie im Linienverkehr eingesetzt werden,
7. das Personal der Straßenmeistereien und Straßenbetriebe,
8. Bestatter.

MELDUNG VOM 16.3.2020

Einrichtung einer Notbetreuung, um die Grundversorgung zu gewährleisten

Für spezielle Berufsgruppen werden von der Gemeinde Oberstenfeld Notgruppen für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren sowie für Kindergarten- und Hortkinder eingerichtet. Dasselbe macht die Lichtenbergschule.

Ziel ist es durch die Schaffung dieser Notfallbetreuung die Arbeitsfähigkeit der Erziehungsberechtigten in Bereichen der kritischen Infrastruktur aufrecht zu erhalten. Dazu zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung mit medizinischem oder pflegerischem Personal sowie Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten, die Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr, u.a. Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz, die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur, u.a. Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV und Entsorgung sowie die Lebensmittelbranche. Voraussetzung ist, dass beide Erziehungsberechtigten oder die bzw. der Alleinerziehende in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind.

Den Elternbrief (145 KiB) zum Vorgehen sowie den Anmeldebogen für die Notbetreuung (361,9 KiB) finden Sie hier.

Einen ergänzenden Elternbrief von der Fachberaterin und Gesamtleiterin Kindertageseinrichtungen, Silke Gustmann, finden Sie hier (865,6 KiB).