Seite drucken Seite empfehlen

Rattenbefall vermeiden

 In der letzten Zeit gingen bei der Gemeindeverwaltung Meldungen ein, dass Ratten gesichtet werden. Häufig werden diese durch falsches Kompostieren oder Futterstellen für Tiere angelockt.

Wir bitten, bei der Kompostierung von Abfällen unbedingt darauf zu achten, dass Essensreste nicht auf den Kompost, aber auch nicht in die Toilette oder Kanalisation gehören, da dadurch der Befall mit Ratten gefördert wird.Gartenabfälle wie Unkraut, Laub, Fallobst, Gras, zerkleinerter Hecken- und Baumschnitt, Reste von Obst und Gemüse, Filter mit Kaffee- oder Teesatz, verwelkte Blumen usw. können in der Regel problemlos kompostiert werden, ohne dass Rattenbefall zu befürchten ist.Andere Lebensmittel werden von Ratten gerne als Nahrungsquelle verwendet. Bitte entsorgen Sie diese nicht über den Kompost und achten Sie daher auch darauf, dass Futtermöglichkeiten für Haustiere oder Vögel nicht für Ratten zugänglich sind.

Bitte unterlassen Sie auch das Füttern von Tieren im öffentlichen Raum, da Speisereste übrigbleiben können, die Ratten anlocken.

Vielen Dank.