Seite drucken Seite empfehlen

Coronavirus: Alarmstufe II ab Mittwoch, 24. November 2021

Aufgrund der weiterhin dramatisch steigenden Zahlen an Corona-Infektionen in Baden-Württemberg wurde die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ab 24. November 2021 erneut geändert.
Neu ist, dass ab einer Hospitalisierungsinzidenz von 6,0 oder ab 450 mit COVID-19-Patienten belegten Intensivbetten die Alarmstufe II gibt. Da der Wert von 390 Intensivpatienten IN Baden-Württemberg zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Änderung der Verordnung am 24. November 2021 bereits stark überschritten war (510 Patienten), gilt seit 24. November 2021 die Alarmstufe II.
Neu in Alarmstufe II ist, dass auf Weihnachtsmärkten, öffentlichen Veranstaltungen, Clubs und Diskotheken und körpernahen Dienstleistungen die 2G+-Regelung gilt, das heißt der Zutritt ist nur für Geimpfte und genesene Personen zulässig, die einen aktuellen Negativtest (Schnelltest nicht älter als 24 h, PCR-Test nicht älter als 48 h) vorlegen können.
Im Einzelhandel gilt in Landkreisen, in denen die 7-Tage-Inzidenz an zwei aufeinanderfolgenden Tagen über 500 liegt, die 2G-Regelung, sofern es sich nicht um Grundversorgung handelt. Im Landkreis Ludwigsburg ist dieser Schwellenwert aktuell nicht überschritten.
Die genauen Regelungen entnehmen Sie bitte der untenstehenden Tabelle.
Regelungen zur Einreise nach Deutschland finden Sie auf unserer Homepage unter „Aktuelle Informationen zum Coronavirus“ oder unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Quarantaene_Einreisen_Deutschland.html

Die aktuellen Corona-Regeln finden Sie hier auf einen Blick. (780,3 KiB)