Seite drucken Seite empfehlen

Amtliche Bekanntmachung des Landratsamtes Ludwigsburg

Allgemeinverfügung des Landratsamtes Ludwigsburg aufgrund der steigenden Corona-Neuinfektionen.
 
Der Landkreis Ludwigsburg hat am 14. Oktober 2020 den Grenzwert von 50 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen überschritten (51,5). Aus diesem Grund hat das Landratsamt Ludwigsburg am 14. Oktober 2020 eine Allgemeinverfügung über infektionsschützende Maßnahmen erlassen. Diese ist am 15. Oktober 2020 in Kraft getreten.
 
Die wesentlichen Beschränkungen der Allgemeinverfügung sind:
 
1. Begrenzung privater Feiern auf 25 Personen in öffentlichen oder angemieteten Räumen und auf 10 Personen im privaten Bereich, jeweils ohne Ausnahmemöglichkeit.
 
2. Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im öffentlichen Raum, wenn das Einhalten eines Abstandes von 1,5 Metern nicht möglich ist, beispielsweise in belebten Einkaufsstraßen oder innerhalb von Warteschlangen. Auf Messen und Märkten wird eine durchgängige Maskenpflicht festgelegt. Zu-dem erhalten die Kommunen durch eine Öffnungsklausel die Möglichkeit, in bestimmten Verdichtungszonen, in denen regelmäßig mit einer Unterschreitung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zu rechnen ist, eine weitergehende Maskenpflicht lokal vor Ort zu regeln.
 
3. Für weitergehende und berufsbildende Schulen wird die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auch während des Unterrichtsbetriebs am Sitzplatz dringend empfohlen, ausgenommen da-von sind Kindertageseinrichtungen und Grundschulen.

Wir bitten darum, dass jeder sich an die geltenden Einschränkungen hält, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Nur so kann verhindert werden, dass die Zahl der schweren Erkrankungen und Todesfälle steigt. Sollte die Zahl der Neuinfektionen weiterhin so stark ansteigen wie in den vergangenen Wochen, kann es zu weitergehenden Einschränkungen kommen.

Zur Pressemittelung des Landratsamtes gelangen Sie hier (112,1 KiB):
Zur Allgemeinverfügung gelangen Sie hier: (1,076 MiB)