Seite drucken Seite empfehlen

Rathaus bleibt geöffnet – Terminvereinbarung im Rathaus mit Bürgerbüro ab Montag, 2. November 2020

Trotz zahlreicher bundes-, landes- und kreisweiter Maßnahmen steigt die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus mit exponentieller Dynamik an. Die Lage ist jetzt leider wieder ernst. Um vor diesem Hintergrund die Handlungsfähigkeit der Gemeindeverwaltung dauerhaft sicherzustellen, müssen ab Montag, 2. November 2020 bis auf Weiteres entsprechende Maßnahmen im Zusammenhang mit Besuchen im Rathaus getroffen werden. 

Grundsätzlich gilt, dass die Gemeindeverwaltung den Bürgerinnen und Bürgern auch weiterhin zur Verfügung steht. Allerdings ist dies vor Ort im Rathaus ab Montag, 2. November 2020 nur noch mit zuvor vereinbartem Termin möglich.Bitte vereinbaren Sie vor jedem Besuch des Rathauses, inklusive Bürgerbüro, telefonisch oder per E-Mail einen Termin mit den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.Die wichtigsten Kontaktdaten finden Sie auf Seite 2 des Mitteilungsblattes. Alle weiteren E-Mailadressen und Telefonnummern finden Sie auch auf der Homepage der Gemeindeverwaltung unter https://www.oberstenfeld.de/start/service/Mitarbeiter.html 

Besucherinnen und Besucher, die einen Termin im Bürgerbüro vereinbart haben, sollen sich bitte zum vereinbarten Termin vor dem Haupteingang einfinden. Alle weiteren Besucherinnen und Besucher sollen sich bitte am Nebeneingang unter den Arkaden einfinden. Um Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir darum, dass sich die Besucherinnen und Besucher, sobald sie vor Ort sind, nach Möglichkeit gerne per Mobiltelefon bei der jeweiligen Ansprechpartnerin bzw. beim jeweiligen Ansprechpartner melden, sodass sie zeitnah am entsprechenden Eingang abgeholt werden. Alternativ wird sich die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter zum vereinbarten Termin am jeweiligen Eingang einfinden, um die Besucherin bzw. dem Besucher ins Rathaus zu begleiten.

Weiterhin gelten folgende Regelungen für einen Besuch im Rathaus:

- Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist vorgeschrieben.
- Der Zutritt für Menschen mit Krankheitssymptomen sowie für Menschen,
  die in den letzten 14 Tagen Kontakt mit an Covid-19 erkrankten Personen hatten,
  ist untersagt.
- Ebenso ist der Zutritt untersagt für Menschen, die sich in den letzten 14 Tagen
  in einem Risikogebiet aufgehalten haben und kein negatives Testergebnis vorlegen können.
- Termine sollten nach Möglichkeit einzeln wahrgenommen werden.
- Der Mindestabstand von 1,5 m ist jederzeit einzuhalten. 
  Dies gilt auch für die Wartebereiche vor den Eingängen.
- Besucherinnen und Besucher werden gebeten,
  einen eigenen Kugelschreiber mitzubringen.
- Besucherinnen und Besucher werden dazu aufgerufen, sich an die Hust-
  und Niesregeln zu halten,
  sich regelmäßig die Hände zu waschen und Desinfektion zu nutzen.
- Besucherinnen und Besucher werden gebeten, anfallende Gebühren
  nach Möglichkeit bargeldlos mit EC-Karte zu bezahlen. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Gemeinsam gegen Corona!