Seite drucken Seite empfehlen

Brennholzversteigerung

Wie bereits angekündigt, erfolgt die Brennholzversteigerung in diesem Jahr erneut auf digitalem / postalischem Wege.

Zur Versteigerung stehen folgende Lose:

Dazu finden Sie im Folgenden:

Interessenten können bis einschließlich 24. Januar 2022 ein schriftliches Gebot per E-Mail an holzverkauf@oberstenfeld.de oder auf dem Postweg an die Gemeinde abgeben. Bitte nutzen Sie bei elektronischer Übermittlung ausschließlich diese Mailadresse für Angebotsabgaben. Für die Angebotsabgabe können Sie den Bietschein verwenden.Es kann für alle Lose geboten werden. Dabei sollte auch eine Höchstmenge an Losen angegeben werden.

Bitte geben Sie bei der Angebotsabgabe folgende Daten an:

  • Vorname, Name, Anschrift
  • Lose, auf die Sie bieten möchten und Gebot für dieses Los
  • Brennholzmenge, auf die Sie steigern möchten
  • E-Mail-Adresse (optional)

Darüber hinaus gelten die folgenden Bedingungen für die Versteigerung

  • Mit der Abgabe eines Gebotes werden die Bestimmungen für den Erwerb und die Aufarbeitung des Holzes akzeptiert.
  • Der/die Meistbietende erhält den Zuschlag und eine Bestätigung schriftlich oder per E-Mail. Bei gleicher Gebotshöhe entscheidet das Los.
  • Anschließend erfolgt schnellstmöglich der Versand der Rechnungen. Das Holz darf erst nach vollständiger Bezahlung aufgearbeitet und abgefahren werden.
  • Die genaue Lage der Lose entnehmen Sie bitte der Waldkarte auf der Homepage oder im Aushang.
  • Die Wege befinden sich in gut befahrbarem Zustand.
  • Das Befahren der Waldwege erfolgt auf eigene Gefahr. Bitte nehmen Sie auf Waldbesucher und andere Brennholzwerber Rücksicht!
  • An Sonntagen ist das Befahren der Waldwege mit Kfz nicht gestattet.
  • Wenn von einzelnen Interessenten mehr Festmeter ersteigert werden als die Menge, die angegeben wurde, werden diesem Interessenten zuerst die Lose mit dem höchsten Gebot zugeteilt. Die mit niedrigeren Geboten werden den nachplatzierten Interessenten zugeschlagen. Die festgelegte Höchstmenge kann bis um 20% überschritten werden.
  • Zu einem späteren Zeitpunkt werden im gleichen Verkaufsmodus Flächenlose im Bereich des Buchweges angeboten. Sobald die Flächenlose ausgesteckt sind, erfolgt die Veröffentlichung. Im Rossert/Gronauer Wald werden wegen des überwiegend schwierigen Geländes keine Flächenlose ausgesteckt. Sollten Sie hier Interesse an einer Brennholzwerbung per Flächenlos haben, wenden Sie sich bitte direkt an Revierförster Frank.

Bei Rückfragen stehen Ihnen Frau Wirth, 07062 261 – 75 / wirth@oberstenfeld.de und der Revierförster Herr Frank 0175 / 2236741 zur Verfügung.