Seite drucken Seite empfehlen

Illegale Mountainbike-Trails im Wald schaden geschützten Tieren und Pflanzen

Es ist unbestritten, dass unser Wald in der Gemeinde Oberstenfeld viele Aufgaben erfüllt und die Naherholung der Bürgerinnen und Bürger einen immer wichtigeren Stellenwert einnimmt. Neben dem eher klassischen Wandern sind in den letzten Jahren viele Mountainbiker im Wald aktiv geworden. Besonders durch die aktuelle Situation suchen viele Menschen die Erholung im Wald. Die Corona-Lage führt dazu, dass der Individualsport in der Natur, wie zum Beispiel das Mountainbiken im Wald, an Bedeutung gewinnt.

In einem gemeinsamen Prozess mit allen Interessengruppen im Wald wurde im Jahr 2019 das Thema Mountainbiken im Gemeindewald Oberstenfeld thematisiert und eine gemeinsame Lösung erarbeitet. Ziel ist und war es, mit allen Betroffenen abgestimmte und forstrechtlich legale Rundtouren mit Singletrail-Anteilen zu konzipieren. Dieser Prozess ist mit viel Engagement aller Beteiligten gelungen und die attraktive Mountainbikerunde Oberstenfeld, die mit viel Einsatz von örtlichen Mountainbikern gepflegt wird, entstanden.

Leider gibt es daneben an verschiedenen Stellen Konflikte, weil vereinbarte Regelungen an manchen Stellen nicht eingehalten werden. So wird aktuell vermehrt ein illegaler Mountainbike-Trail im Bereich von der Gronauer Platte zum Roten Hohlweg, Verlauf östlich der Schießanlage der Schützenabteilung des TSV Gronau auf den Gemarkungen von Oberstenfeld und Beilstein befahren. Dieser Trail führt durch ein FFH-Gebiet sowie ein Wildeinstandsgebiet. Daher ist das Befahren dieses Mountainbike-Trails streng verboten und stellt eine Ordnungswidrigkeit sowie einen Verstoß gegen das Bundesnaturschutzgesetz dar. Wir rufen daher alle dazu auf, sich an geltende Vorschriften und Gesetze zu halten, so wünschenswert und attraktiv ein Trail an dieser Stelle auch wäre. Alle Beteiligten haben sich mit bei der Mountainbikerunde Oberstenfeld dazu bekannt, dass neben der ausgeschilderten Runde im restlichen Wald nur auf den vorhandenen über zwei Meter breiten Waldwegen Rad gefahren werden darf. Diese Zusage war entscheidend dafür, dass wir heute in Beilstein und Oberstenfeld, im Gegensatz zu vielen anderen Kommunen, legale Mountainbike-Trails haben.

Die Gemeinde Oberstenfeld und die Stadt Beilstein haben sich im vergangenen Jahr dem Mountainbiken im Wald weiter gewidmet, wozu auch zählte, dass wir die Strecke des illegalen Trails im Bereich von der Gronauer Platte zum Roten Hohlweg erneut mit Bäumen verstellten sowie Verbotsschilder anbrachten bzw. diese wieder ersetzen werden. Wir sind dazu verpflichtet dieses FFH-Gebiet zu schützen. Darüber hinaus wollen wir gemeinsam mit den Beteiligten das Thema aufarbeiten und den erfolgreichen gemeinsamen Prozess weiterführen.

Tipps zum Verhalten mit dem Mountainbike:

  • Respektiere die Natur und bleib auf bestehenden Wegen
  • Respektiere Wegsperrungen und Privatwege
  • Fahre vorausschauend und kontrolliert
  • Rücksichtsvolles Miteinander: Reduziere das Tempo deutlich, sobald andere Mountainbiker, Wengerter und Wanderer deinen Weg kreuzen

Bitte beachten Sie:

Diese Beschilderung bedeutet, dass das Befahren der Straße für sämtlichen Verkehr, dazu gehören auch Fahrräder, untersagt ist.Eine Ausnahme besteht nur bei Fahrzeugen, die dem landwirtschaftlichen Verkehr dienen. Bitte beachten Sie, dass ein Großteil der Oberstenfelder Feldwege durch Weinberge mit diesen Schildern ausgeschildert sind und daher von Fahrrädern nicht befahren werden dürfen!

Oberstenfeld ist eine von der Landwirtschaft und insbesondere dem Weinbau geprägte Gemeinde. Da das Einsehen in die Straße für die Landwirte mit großen Maschinen nur schwer möglich ist, dürfen diese Wege lediglich mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen genutzt werden. Nur so kann ein sicheres Bewirtschaften der Weinberge gewährleistet werden.

Da die Schilder von Radfahrern oftmals missachtet werden, kommt es durch Mountainbiker immer wieder zu gefährlichen Situationen in den Weinbergen, da keine Rücksicht auf landwirtschaftliche Maschinen, die aus den Weinbergzeilen kommen, genommen wird. Es können dadurch lebensgefährliche Situationen entstehen!

Wir bitten Sie daher eindringlich, sich an die geltenden Verkehrsregeln zu halten und Weinbergwege nicht mit dem Fahrrad zu befahren.