Seite drucken Seite empfehlen

Brennholzversteigerung

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen.
Da es aus heutiger Sicht nicht absehbar ist wann und in welcher Form eine Brennholzversteigerung in der bisherigen Form stattfinden kann und wir eine Versorgung der Bevölkerung mit Brennholz sicherstellen wollen, wird die Gemeinde Oberstenfeld in diesem Jahr – schweren Herzens – auf eine Holzversteigerung im bisherigen Modus verzichten.
Um die Versorgungssicherheit mit Brennholz sicherzustellen, wird der Brennholzverkauf in diesem Jahr wie folgt ablaufen:
- Sobald das Holz bereitgestellt ist, wird die Gemeinde auf der Homepage und im Mitteilungsblatt die Lagerorte der Lose und die Höhe des Mindestgebotes pro Los veröffentlichen. Das Brennholz kommt heuer aus den Distrikten „Eschach“ und „Buch“ (im Bereich um die Krugeiche).

- Interessenten können dann bis zu einer festgelegten Frist ein schriftliches Gebot per E-Mail an holzverkauf@oberstenfeld.de oder auf dem Postweg an die Gemeinde abgeben.

- Es kann grundsätzlich für alle Lose geboten werden. Wichtig ist aber, die gewünschte Höchstmenge des eigenen Holzbedarfs anzugeben.

- Zu einem Stichtag wird die Gemeinde die Angebote auswerten und dem höchsten Gebot den Zuschlag erteilen.