Seite drucken Seite empfehlen

Schmalzhafenbühne spendet den Reinerlös einer Sondervorstellung zum Erhalt der Alten Kelter in Gronau

(v.l.n.r. Moderatorin der TSV Jahresfeier 2019 Antonia Müller, Abteilungsleiter Theater Andreas Büche, Bürgermeister Markus Kleemann und Ortsvorsteher Karlheinz Massa)

Im Rahmen der Jahresfeier des TSV Gronau am letzten Wochenende übergab der Abteilungsleiter der Schmalzhafenbühne, Andreas Büche, an Bürgermeister Markus Kleemann und Ortsvorsteher Karlheinz Massa einen Scheck in Höhe von 1.300 EUR zum Erhalt der Alten Kelter in Gronau. Dieser Betrag wurde bei einer Sondervorstellung der Schmalzhafenbühne im Sommer 2018 eingenommen und soll für Sanierungsmaßnahmen in der Kelter eingesetzt werden.

Bürgermeister Markus Kleemann bedankte sich im Namen der Gemeinde Oberstenfeld für diese großzügige Spende. „Der Erhalt der Alten Kelter von 1754 ist uns sehr wichtig. Sie gehört zu Gronau, prägt die Ortsmitte und ist ein großer kultureller Schatz, den es für die nächsten Generationen zu bewahren gilt“, so Bürgermeister Markus Kleemann. Die Schmalzhafenbühne sei nicht ohne die Kelter und die Alte Kelter sei nicht ohne die Schmalzhafenbühne denkbar, fuhr er weiter fort und hob darüber hinaus hervor, dass dies ein hervorragendes Beispiel sei, wie Gemeinde und Verein gut zum Wohle aller zusammenwirken.Andreas Büche gab zur Freude der Anwesenden bekannt, dass es sich hierbei um keine einmalige Spendenaktion handeln würde, sondern dies in 2019 wiederholt werden soll. Auch andere Organisationen haben sich schon für den Erhalt der Alten Kelter in Gronau eingesetzt. So spendeten im Oktober 2018 die Besucherinnen und Besucher eines Konzertes der Neuapostolischen Kirchengemeinde knapp 600,00 EUR für diesen Zweck.