Bilderrückblick zum Oberstenfelder Weihnachtsmarkt am Samstag, 2. Dezember 2018

Am vergangenen Samstag fand der traditionelle Weihnachtsmarkt im Ortskern in Oberstenfeld statt. 

Die Eröffnungsrede hielt Bürgermeister Markus Kleemann. Einleitend mit einem Gedicht von Joseph von Eichendorff beschrieb er die vorweihnachtliche Zeit und erinnerte an die eigentliche Bedeutung von Weihnachten, nämlich Weihnachten als ein Fest der Liebe und des Miteinanders. Dazu bot der Weihnachtsmarkt in Oberstenfeld mit seinen wunderschön geschmückten Ständen und Läden entlang den festlich beleuchteten Fachwerkhäusern eine gelungene Gelegenheit.
Die zahlreichen Verkaufsstände mit vielen Leckereien und allerlei Spezialitäten sorgten für eine gute Stärkung von Groß und Klein.Stimmungsvoll musikalisch umrahmt wurde das vorweihnachtliche Ambiente durch die Blockflöten- und Gitarrenschüler der Musikschule Marbach-Bottwartal, den Weihnachtsgeschichten vom Kinderhort Schatzinsel, dem Musikverein Oberstenfeld, dem Chor der Lichtenbergschule und der Neuapostolischen Kirche sowie dem Posaunenchor Oberstenfeld. Sie sorgten für eine unvergessliche und einmalige Atmosphäre.Auch für die kleinen Weihnachtsmarktbesucher gab es mit Weihnachtsgeschichten und bunten Weihnachtsgeschenken sowie der Bastelstube im Rathaus ein tolles Programm, welches vielfältig genutzt wurde. Ein weihnachtlicher Dank richtet sich an alle Vereine und Standbetreiber, Kinder und Erzieherinnen, freiwilligen Helferinnen und Helfer, Musikerinnen und Musiker sowie die Organisatoren des diesjährigen 27. Weihnachtsmarktes.
Es war sehr erfreulich, dass sich so viele Besucher und Gäste Zeit genommen und den Weihnachtsmarkt 2017 durch ihre Anwesenheit wieder zu einem besonderen Event im Advent gemacht haben.