miteinander einzigartig sein Sie wollen qualitativ hochwertig Arbeiten? Dann sind Sie bei uns richtig! 
Sie sind staatlich anerkannte/r Erzieher/in, Kinderpfleger/in oder Pädagogische Fachkraft nach §7 KITAGKindheitspädagoginnen/-pädagogen (Sozial-) Pädagoginnen/-Pädagogen, Sozialarbeiter/-innen, Erziehungswissenschaftler/-innen Grundschul-, Hauptschul- und Sonderschullehrer/-innen, Heilpädagoginnen/-pädagogen Heilerziehungspfleger/-innen Physiotherapeutinnen/-therapeuten, Krankengymnastinnen/-gymnasten, Ergotherapeutinnen/-therapeuten, Beschäftigungs- und Arbeitstherapeutinnen/-therapeuten, Logopädinnen/Logopäden, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen, Hebammen, Entbindungspfleger/-innen, Haus- und Familienpfleger/-innen, Fachlehrer/-innen für musisch-technische Fächer.
und haben den Anspruch pädagogisch hochwertig und selbstständig in einer Kinderbetreuungseinrichtung zu arbeiten?
 
Dann bewerben Sie sich bei uns!
Gemeinde Oberstenfeld als Arbeitgeber
Die Gemeinde Oberstenfeld ist Träger von 7 Tageseinrichtungen für Kinder.Wir bieten in Oberstenfeld und den Teilorten Gronau und Prevorst vielfältige Arbeitsplätze in kleinen und großen Einrichtungen mit einer Gruppe bis hin zu sieben Gruppen in verschiedenen Altersbereichen mit Kindern von acht Wochen bis zum Ende der Grundschule.Die Gemeinde ist ein zuverlässiger Arbeitgeber und bietet auf Grund der Größe der Kommune viel Nähe unter den Einrichtungen und zur Verwaltung. Die Arbeitsplätze sind sicher und die Verdienstmöglichkeiten richten sich nach dem TVöD-SuE (Sozial- und Erziehungsdienst) plus Zuschlag im Ganztagesbetrieb.Uns liegt viel daran, unsere Mitarbeiter/­Mitarbeiterinnen langfristig an uns zu binden und weiterzuentwickeln. Vielfältige Karrieremöglichkeiten (bspw. in den Bereichen Qualitätsmanagement und Arbeitsschutz oder stellv. Einrichtungsleitung) und ein umfangreiches Fortbildungsprogramm eröffnen für jede/jeden neue Perspektiven ohne Ortswechsel.Natürlich sorgt die Gemeinde für sehr gute Arbeitsplatzbedingungen (Personalräume, Stühle, technische und ergonomische Ausstattungen, Lärmschutz); nach dem Motto:Zusammenkommen ist ein Beginn,zusammenbleiben ist ein Fortschritt,zusammenarbeiten ist ein Erfolg.                                                                                                         Henry Ford Ein familienfreundlicher Arbeitsplatz Die Arbeit in unseren Tageseinrichtungen für Kinder ist in Vollzeit und in einer Vielfalt von Teilzeitmodellen (min. 50%) möglich, so dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gegeben ist.In unseren Kitas gibt ein nur noch gleichrangige Erzieher und keine Zweitkräfte mehr. Sie können entscheiden, ob Ihr Herz für Krippen-, Kindergarten- oder Hortkinder schlägt und ob Sie lieber in einem kleinen oder großen Team arbeiten möchten.Jede/r Mitarbeiter/in im Kinderbetreuungsbereich bekommt selbstverständlich auch einen Betreuungsplatz für sein/ihr Kind in unserer Gemeinde angeboten. Ansprechpartner für jedes Anliegen
Von den klaren Strukturen beim Träger profitieren Sie von Anfang an bereits auf dem Weg zu einer Stelle. Für jede Frage gibt es einen Ansprechpartner: Personelle Fragen werden kurz und persönlich mit der Leitung des Personalwesens geklärt
 Bei pädagogischen Fragen, z.B. Unterstützung bei besonderen Kindern oder Eltern berät und unterstützt die Fachberatung/Gesamtleitung Frau Gustmann auch gerne vor Ort.
 Mindestens drei Mal im Jahr nimmt der Bürgermeister Herr Kleemann sich Zeit für einen persönlichen Besuch in den Kindereinrichtungen oder bei den Mitarbeiter/innen und stellt sich den Fragen und Anregungen der Pädagogischen Fachkräfte.
  Bestmögliche Qualität der Arbeit
Wir als Team begreifen Neuerungen als Herausforderungen und überlegen nach reiflicher Selbstevaluation wann, wie viele und welche Projekte und Themen wir umsetzen und erarbeiten. Unsere größte Herausforderung ist es: „Jedem Kind so viel Zeit, Bindung und Bildung zukommen zu lassen wie möglich“.Dabei zählt nicht der kleinste gemeinsame Nenner, sondern die Orientierung an der Pädagogischen Qualität in Tageseinrichtungen für Kinder den „best practice“-Vorgaben des Nationalen Kriterienkataloges für Kinderbetreuungseinrichtungen  Fort- und Weiterbildung
…wird bei und „Groß“ geschrieben. Wir bieten ein weitgefächertes Fortbildungsprogramm durch Pädagogische Nachmittage, Pädagogische Tage in der Einrichtung, Fachtage am Ort zu den aktuellen Themen der Zeit und der Mitarbeiter/innen, Kooperationen mit Kommunen aus dem Bottwartal, Inhouse-Seminaren und einer intensiven Zusammenarbeit mit vielen Fortbildungsträgern. Weiterhin haben wir ein Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiterinnen erstellt.  Wir sind ein Team
Unser Team besteht aus ca. 60 Mitarbeiter/innen, die in allen Einrichtungen engagiert arbeiten.Unser fachliches Selbstverständnis fußt auf einem gemeinsamen Leitbild das durch Konzeptionen mit unterschiedlichen Schwerpunkten in den teiloffenen Einrichtungen gelebt und durch die Anwendung des NKK abgerundet wird. Es gibt kein Konkurrenzdenken zwischen den Einrichtungen und jede/r Mitarbeiter/in kann sich seinen/ihren Fähigkeiten, Kenntnissen und Leidenschaften entsprechend einbringen.Neben der Arbeit gibt es natürlich auch zahlreiche Gelegenheiten im Jahr zu feiern und sich auszutauschen. Sie haben Lust bekommen, in unserem Team mitzuarbeiten?Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!  Checkliste Bewerbung
Hier finden Sie alle Informationen rund um das Thema Bewerbungen als pädagogische Fachkraft, als Aushilfe oder für ein Praktikum.Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:
Gemeinde OberstenfeldPersonalamtGroßbottwarerstr. 2071720 Oberstenfeldoder an Schmukal@Oberstenfeld.de / Gustmann@Oberstenfeld.deWenn Sie sich für eine Stelle in einer unserer Kitas oder für den Schulkindbereich (initiativ) bewerben wollen, dann sollte Ihre Bewerbung folgende Unterlagen enthalten:Anschreiben mit Angabe Tabellarischer LebenslaufUrkunde über den BerufsabschlussAusbildungszeugnis mit Notenalle Arbeits- und Praxiszeugnisse über Tätigkeiten nach der Ausbildung und Praktika während der Ausbildung, zum Beispiel AnerkennungsjahrzeugnisSchulzeugnis der allgemeinbildenden Schule
Wenn Sie sich für ein Praktikum während der Ausbildung bzw. für die Praxisintegrierte Ausbildung (PiA) bewerben möchten, dann sollte Ihre Bewerbung folgende Unterlagen enthalten:Anschreiben mit Angabe Tabellarischer Lebenslaufdas aktuellste Zeugnis der Fachschule bzw. Berufsfachschule (plus das vorherige, wenn im aktuellen Zeugnis keine Praxisnote steht)Schulzeugnis der allgemeinbildenden Schulegegebenenfalls Nachweise/Beurteilungen über Praktika und soziales Engagementfür PiA: Nachweise über Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen, z.B. Nachweis über anderen Berufsabschluss; ggfs. Nachweis über Sprachkenntnisse in Deutsch mit Sprachniveau C1; Kopie der Zusage für einen Schulplatz, sobald vorhanden
Um ein schnelles und reibungsloses Bewerbungsverfahren zu gewährleisten, geben Sie in Ihrer Bewerbung bitte Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse an.